zurück zur vorigen Seite

Hauptseite

Kontakt zur INGEDE


Pressemitteilung 4/2002

Walter-Brecht-Denkmünze für Dr. Erwin Krauthauf

Der langjährige Vorsitzende der INGEDE für Verdienste um die Papierindustrie von ZELLCHEMING geehrt

Für hervorragende technische und wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Papierherstellung, insbesondere beim Einsatz von Altpapier für grafische Papiere, erhielt der langjährige Vorsitzende der INGEDE, Dr. Erwin Krauthauf, kürzlich die Walter-Brecht-Denkmünze des Vereins ZELLCHEMING.

Mit dieser Auszeichnung werden insbesondere Krauthaufs Verdienste um die INGEDE gewürdigt. Er führte die INGEDE seit seiner erstmaligen Wahl im Jahr 1992 und ist damit der Vater des Erfolgs und des Ansehens, das die INGEDE heute auszeichnet. Von 1988 bis 2000 leitete er das Werk Schongau der Haindl Papier GmbH. Unter Krauthauf entwickelte sich die INGEDE von einer mitteleuropäischen Interessensgruppe zur "Internationalen Forschungsgemeinschaft Deinking-Technik", der die führenden europäischen Papierfabriken angehören.

Die Mitglieder der INGEDE stammen aus ganz Europa mit Standorten in Italien, Österreich, der Schweiz, Deutschland, Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Dänemark, Schweden und Finnland. Die INGEDE koordiniert Forschungsprojekte, die den Interessen aller Mitglieder dienen. Unter Krauthaufs Führung wurden seit 1992 rund 60 Projekte mit einem Auftragsvolumen von etwa drei Millionen Euro gestartet.

Krauthauf vollendete im Februar das 65. Lebensjahr und schied aus dem aktiven Dienst als Direktor und Bereichsleiter der Haindl Papier GmbH aus, im Frühjahr dieses Jahres gab er auch das Amt des Vorsitzenden der INGEDE ab. Als kompetenter Berater ist er weiterhin engagiert in Sachen INGEDE unterwegs, so im Sommer zu Verhandlungen in Großbritannien, mit denen der Medienkonzern News International von der Einführung schlecht deinkbarer Flexo-Druckfarben abgehalten werden sollte.

Die Walter-Brecht-Denkmünze wurde vom Verein ZELLCHEMING zu Ehren von Prof. Dr.-Ing. Walter Brecht (1900-1986) gestiftet. Sie wird "für hervorragende technische und wissenschaftliche Leistungen verliehen, durch welche die Papierindustrie besonders gefördert wird". Brecht war von 1931 an 40 Jahre lang Inhaber des Lehrstuhls für Papierfabrikation der TH (heute TU) Darmstadt, 1956 wurde er zum Rektor der TH Darmstadt gewählt.

Dem Verein ZELLCHEMING gehören Fachleute aus der Zellstoff- und Papier- sowie der Zulieferindustrie an. Neben fachlichen Kontakten in verschiedenen Ausschüssen bietet der Verein neben der jährlichen Hauptversammlung mit Vorträgen von international anerkanntem hohen Niveau die tagungsbegleitende Ausstellung ZELLCHEMING-Expo.

Die INGEDE wurde 1989 als Zusammenschluss führender europäischer Papierhersteller gegründet. Ziel der INGEDE ist es, die Verwertung von hellem Altpapier (Zeitungen, Zeitschriften und Büropapiere) zu neuem grafischem Papier und zu Hygienepapieren zu fördern und die Rahmenbedingungen für einen erhöhten Altpapiereinsatz zu verbessern.

8. Oktober 2002


zurück zur vorigen Seite

Hauptseite

Kontakt zur INGEDE